Tyroler Glückspilze Mykorrhiza Soluble für Gießwasser und Hydrosysteme

Artikelnummer: 614488

Inhalt

ab 18,95 €
63,17 € pro 100 g

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Tyroler Glückspilze Mykorrhiza Soluble für Gießwasser und Hydrosysteme

Mykorrhiza Soluble ist eine vielseitige Mischung aus Mykorrhiza-Pilzen und anderen Bodenmikroorganismen und sorgt für eine rasche Wirkung bei fast allen Pflanzen- und Bodenarten. Das sich entwickelnde natürliche mikrobielle System gewährleistet verbesserte Wasser- und Nährstoffversorgung und stimuliert Wachstum und Vitalität der Pflanze.

Besonders bei natürlichen Böden werden für die Pflanze Nährstoffe verfügbar, auf die sie sonst nicht zugreifen könnte. Auch werden Schadstoffe im Boden vom Pilz ab- und umgebaut, sodass sie die Pflanze nicht mehr schädigen. Vom Hobbygärtner über den gewerblichen Gartenbau bis hin zur Land- und Forstwirtschaft - durch das breite Spektrum an Boden-mikroorganismen findet jede Pflanze die geeigneten Symbiosepartner.

Schon nach kurzer Zeit werden Sie die Vorteile dieser Symbiosen feststellen können. Die Pflanze entwickelt ein allgemein kräftigeres Wachstum und die Blätter zeigen ein satteres Grün. Der Unterschied kann sich sehen lassen.

Inhaltsstoffe und Zusammensetzung:
1 ml des Trockenmaterials enthält durchschnittlich 1.975.042 Sporen von folgenden Mykorrhiza-Pilzen und Bodenmikroorganismen:

Ektomykorrhiza-Pilze je ml:
Pisolithus tinctorius (750.000 Sporen), Rhizopogon villosulus (125.000 Sporen), R. luteolus (125.000 Sporen), R. amylopogon (125.000 Sporen), R. fulvigleba (125.000 Sporen), Scleroderma citrinum (156.250 Sporen), S. cepa (156.250 Sporen), Suillus granulatus (156.250 Sporen), Suillus punctatipes (156.250 Sporen), Laccaria bicolor (50.000 Sporen), L. laccata (50.000 Sporen

Trichoderma-Pilze je ml:
Trichoderma koningii (187.500 Sporen), T. harzianum (187.500 Sporen)

Endomykorrhiza-Pilze je ml:
Glomus intraradices (8 Sporen), G. mosseae (8 Sporen), G. aggregatum (8 Sporen), G. etunicatum (8 Sporen), G. clarum (2 Sporen), G. margarita (2 Sporen), G. brasilianum (2 Sporen), G. monosporum (2 Sporen), G. deserticola (2 Sporen)

Nützliche Bodenmikroorganismen - 298.469 koloniebildende Einheiten von folgenden Spezies:
Bacillus subtilis, B. licheniformis, B. azotoformans, B. megaterium, B. coagulans, B. pumilus, B. thuringiensis, B. stearothermophilus, Paenibacillus polymyxa, P. durum, P. fluorescens, P. gordonae, Azotobacter polymyxa, A. chroococcum, Saccharomyces cerevisiae, Streptomyces griseus, S. lydicus, Pseudomonas aureofaciens, Deinococcus erythromyxa.

Weitere Inhaltsstoffe:
Huminsäuren, Seegrasextrakt

Symbiosepflanzen:
Wirkt bei 95 % aller Pflanzenarten wie:
Ahorn, Akazie, Apfel, Artischocke, Aubergine, Avocado, Bambus, Banane, Basilikum, Begonie, Birke, Birne, Bohnen, Buche, Buchsbaum, Chili, Chrysantheme, Eiche, Eibe, Erbsen, Erdbeeren, Erle, Esche, Farn, Flachs, Fichte, Forsythie, Fuchsie, Gardenien, Geranien, Gerste, Gräser, Gurke, Hanf, Haselnuss, Hibiskus, Himbeere, Hirse, Johannisbeere, Kaffee, Kakao, Kakteen, Kamelie, Kapuzinerkresse, Karotte, Kartoffel, Kastanie, Kirsche, Kiwi, Klee, Knoblauch, Kokosnuss, Kopfsalat, Kräuter, Kürbis, Lauch, Lärche, Liguster, Lilien, Linde, Lorbeer, Löwenmaul, Luzerne, Magnolie, Mahagoni, Mais, Mammutbaum, Mandel, Mango, Marille, Maulbeere, Mimose, Myrte, Okra, Oliven, Palmen, Pappel, Passionsfrucht, Pfirsich, Pistazie, Pflaume, Platane, Prunkwinden, Reis, Ringelblume, Robinie, Rosen, Salbei, Schalotten, Sellerie, Soja, Sonnenblumen, Stechpalme, Sukkulenten, Süßkartoffel, Tabak, Tee, Tomate, Ulme, Veilchen, Walnuss, Weiden, Weihnachtsstern, Weintrauben, Weißdorn, Weizen, Yucca, Zitrusfrüchte, Zwiebel (alle Arten von Zwiebelgewächsen), Zypressen und viele mehr.

Anwendung:
Mykorrhiza Soluble einfach nach Angabe mit Wasser mischen und auf möglichst viel Wurzelwerk, nicht nur stamm-nah, einwässern. Gerade beim Umtopfen hat sich das Einwässern mit Mykorrhiza Soluble als effizient erwiesen. Die fertig gemischte wässrige Lösung kann auch in Gießsystemen mit einem Durchlass von 300 Mikron oder größer verwendet werden.

Bei großflächiger Anwendung wie bei Rasen:
Bringen Sie das Granulat beim Belüften (Vertikultieren) in die Erde ein.
30 g auf 50 L Wasser für 25 m² Boden
90 g auf 150 L Wasser für 75 m² Boden
1 kg auf 1660 L Wasser für 830 m² Boden

Bei Pflanzen in Behältern und Beeten:
Die entsprechende Lösung gleichmäßig eingießen. Die fertig gemischte wässrige Lösung kann auch in Gießsystemen mit einem Durchlass von 300 Mikron oder größer verwendet werden!
1 TL auf 3,5 L Wasser für 1-2 m² Beete / Töpfe
1 EL auf  7 L Wasser für 2-4 m² Beete / Töpfe
30g  auf  25 L Wasser für 10-15 m² Beete / Töpfe
90g  auf  75 L Wasser für 30-45 m² Beete / Töpfe
2 TL  auf  35 L Wasser für Hydroponik
2 EL  auf  70 L Wasser für Hydroponik
30 g  auf  250 L Wasser für Hydroponik
90 g  auf  750 L Wasser für Hydroponik
1 kg  auf  8330 L Wasser für Hydroponik

Bei Bäumen, Sträuchern und mehrjährigen Pflanzen im Freien:
Stechen Sie 1-3 cm große Löcher um die Tropflinie* der Pflanze in einem Abstand von 50-90 cm und mit einer Tiefe von 10-30 cm. Gießen Sie nun die Mykorrhiza-Lösung in die absorbierende Wurzelzone.
*Tropflinie ist der äußere Blattbereich, bei dem Regenwasser am stärksten zu Boden tropft.
30 g auf 30 L Wasser für 10-15 m² Boden
90 g auf 90 L Wasser für 30-45 m² Boden
1 kg auf 1000 L Wasser für 330-500 m² Boden

Mykorrhiza verringert den Düngerbedarf:
In den ersten 2 Wochen am besten auf Dünger verzichten.
Danach sollte nicht mehr als 3,75 g Stickstoff pro 1 L Gießwasser verwendet werden.

Hinweise zur sicheren Anwendung:
Mykorrhiza Granulat NICHT gemeinsam mit Fungiziden anwenden!


Inhalt: 30,00 g

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: