HomeLab


Seite 1 von 1
8 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 8

Die HomeLab-Growbox von HOMEbox

Was ist der Unterschied zwischen einer HOMEbox Evolution und einer HomeLab?

Die HomeLab ist ein weniger stabil und damit auch preiswerter. Das ist tatsächlich schon alles. Das Material, aus dem die beiden Growboxen hergestellt ist, hat keine qualitativen Unterschiede und kann nur mit dem Wort "optimal" umschrieben werden.

Die Innenbeschichtung besteht aus PAR+-reflektierendem Material. Das heißt, dass verstärkt das Licht reflektiert wird, das deine Pflanzen auch tatsächlich zur Photosynthese benötigen.

Und auch, wenn die HomeLab weniger stabil ist als die HOMEbox Evolution, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht verdammt stabil ist. Sie hat immerhin eine Tragfähigkeit von 45 kg, das heißt, du kannst ordentlich Equipment hineinhängen, das deinen Pflanzen sehr viel Gutes tun kann.

Die anderen Growboxen von Eastside Impex

Die Firma, die die HOMEboxen herstellt, heißt Eastside Impex und baut schon seit Jahren das Beste, was man an Growboxen auf dem Markt erstehen kann.

Abgesehen von der HomeLab und der bereits erwähnten HOMEbox Evolution stellt die Firma auch noch andere Growboxen für den Indoor Grow her.

Das Flaggschiff des Unternehmens ist derzeit die HOMEbox Ambient, die eine leicht optimierte Version der HOMEbox Evolution ist. Sie kommt in beiger Farbe und lässt sich so angenehmer in Wohnräume integrieren (daher der Name "Ambient"). Abgesehen davon hat sie da, wo die Evolution nur einen herausnehmbaren Tray hat, einen zweiten, fixierten Boden, was alles stabiler macht. Das sind aber auch schon die einzigen Unterschiede.

Und die HOMEbox Vista unterscheidet sich von der HOMEbox Ambient wiederum hauptsächlich durch ihre Form. Wo die Ambient viereckig ist, ist die Vista dreieckig. Darüber hinaus hat die HOMEbox Vista jedoch auch noch relativ große Sichtfenster (daher der Name "Vista"), durch die hindurch man seine Pflanzen beobachten kann, ohne das Klima zu verändern.

5 Sterne von 74 Kunden!