Grow Dünger

Es gibt Grow-Dünger für sämtliche Phasen und Bedürfnisse deiner Pflanzen: Unsere Dünger decken sowohl die Anzuchtsphase als auch die Wachstums- und die Blütephase ab. Außerdem gibt es Booster für extreme Erträge sowie Zusatzmittel gegen eventuelle Mangelerscheinungen.



Grow-Dünger für alle Phasen deiner Pflanzen

Es heißt ja, dass der beste Lehrer der ist, der die Schüler da abholt, wo sie sind. Bei Düngern ist das ganz genauso. Es bringt wenig, deine Pflanzen mit Growdünger für die Blütephase zuzuschütten, wenn sie sich noch in der Wachstumsphase befinden. Umgekehrt macht die Sache auch wenig Sinn. Um deine Pflanzen zu größtmöglichem Wachstum anzutreiben, braucht sie immer genau den Grow-Dünger, der sie in der Phase, in der sie sich befindet, abholt.

Grow-Dünger für alle Bedürfnisse deiner Pflanzen

Deine Pflanzen haben nach der Anzuchtphase, in der die Samen bzw. Stecklinge zu tatsächlichen Pflanzen heranreifen, eine Wachstumsphase, die dann später von einer Blütephase abgeholt wird. Bereits die Beleuchtung trägt dem Rechnung: Natriumdampflampen mit eher rötlichem Licht unterstützen Pflanzen in der Blütephase, Metallhalogenlampen mit eher bläulichem Licht sorgen für eine ausgeprägte Wachstumsphase.

Bei den Düngern sieht es nicht anders aus: Alle Dünger-Anbieter, die wir im Sortiment haben, tragen dem Rechnung und bieten Dünger für die unterschiedlichsten Phasen deiner Pflanzen. Neben Wachstums- und Blütedüngern gibt es auch spezielle Anzuchtdünger, die deine Pflanze sanft, aber trotzdem überzeugend zu ihrem anfänglichen Wachstum bewegen.

Daneben gibt es auch Wurzelstimulanzien wie den Root Juice von Biobizz, der Wurzeln sprießen lässt. Ein ausgeprägtes, vitales Wurzelnetzwerk ist essentiell für deinen Indoor Grow, schließlich nimmt deine Pflanze über sie Sauerstoff und sämtliche Nährstoffe auf.

Grow-Dünger für jedes Medium

Die Wahl deines Grow-Düngers hängt stark davon ab, welches Grow-Medium du einsetzt: Erde, Substrate, oder growst du komplett substratlos mit Hydroponik? Es gibt Allround-Dünger, aber auch hoch angepasste Dünger für jedes Medium, da die Bedingungen mitunter sehr voneinander abweichen können und nur dadurch absolute Spitzenleistungen erreicht werden können, dass man diesem Umstand mit dem richtigen Grow-Dünger Rechnung trägt.

Grow-Dünger gegen Mangelerscheinungen an der Pflanze

Wenn du einen Blick dafür entwickelt hast, zeigt es dir deine Pflanze relativ eindeutig, ob sie gerade einen Überschuss an etwaigen Nährstoffen hat oder ob es ihr an irgendetwas mangelt. Tritt dies ein, gibt es verschiedenste Dünger, die du verwenden kannst: Für Eisen-, Stickstoff-, Kalium- und Phosphormangel gibt es die entsprechenden Dünger, es gibt auch wiederum Allrounder wie den Alg-A-Mic" Alg-A-Mic von Biobizz, der sich darum kümmert, jegliche Form von Mängeln, Über- oder Unterernährung auszubügeln und der Pflanze ihr natürliches Gleichgewicht wiederzugeben.

Vorsicht vor Überdüngen!

Wenn Kinder zu viel zu essen bekommen, werden sie dick, aber wenn Pflanzen zu viel Dünger bekommen, werden sie leider nicht dick, was ja eigentlich wünschenswert wäre, sondern krank. Überdüngung greift die Wurzeln der Pflanzen an und entzieht ihnen das Wasser. Bei Grow Erde ist das Problem nicht so prekär, da Erde eine Menge Dünger wegschlucken kann und einem dadurch viel verzeiht, aber beispielsweise bei Hydrokultur-Substraten muss man die pH- und die EC-Werte jederzeit mit einem Messgerät kontrollieren, weil dabei nichts verziehen wird. Dafür kann man mit Substraten auch reichere Erträge erzielen als mit Erde.

Düngersets für den Grow-Start

Wenn du dir noch nicht sicher bist, welche Dünger deine Pflanzen bis zum Maximum wachsen lassen, oder noch nicht weißt, an welcher Stelle du das Finetuning ansetzen sollst, kannst du einfach auf ein Dünger-Set zurückgreifen, das bereits eine Vorauswahl für dich getroffen hat.