Hydrosysteme


Seite 1 von 1
29 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 29

Hydrosysteme - besser als Mutter Natur!

Grow-Erde hat durchaus einige Vorteile - sie verzeiht einem das Überdüngen zum Beispiel leichter als Hydrokulturen in Hydrosystemen. Außerdem sind manche Grower der Meinung, dass Geruch und Geschmack der Pflanzen besser sind, wenn man den Grow mit Grow-Erde hochzieht.

Was allerdings eindeutig für Hydrosysteme spricht, das ist das Resultat, das man am Ende in den Händen hält. Mit Hydroponik oder Hydrosystemen bekommst du einfach einen satteren Ertrag als mit Grow-Erde. Vorausgesetzt natürlich, du machst alles richtig und lässt deine Pflanze keinen überdüngten Tod sterben.

Dadurch, dass man mit einem Hydrosystem sehr luftiges Substrat bzw. manchmal auch überhaupt kein Substrat benutzt, wird die Wurzel optimal mit Sauerstoff versorgt, was ebenfalls ein größtmögliches Wachstum garantiert.

Ein weiterer Vorteil von Hydrosystemen ist, dass das Substrat, sofern man eins benutzt, anorganisch ist, weshalb der Anbau keimfrei verläuft. Überwässern kann man mit Hydrosystemen kaum, da das überflüssige Wasser sehr leicht abfließt.

Ein automatisierter Grow mit Hydrosystemen

Hydrosysteme führen den Pflanzen in regelmäßigen Abständen Nährlösungen, also Nährstoffe und Wasser zu. Die Abstände kannst du individuell regulieren.

Warum hydroponische Systeme?

Es gibt viele Pflanzenzuchtsysteme im Segment Hydroponik auf dem Markt. Autopot & easy2grow oder zum Beispiel Wilma Systeme.

Welches Hydroponik-System passt zu mir?

Bei der "aktiven" Hydroponic, zum Beispiel der Aeroponischen oder der Aerokulturvermehrer, werden höhere Erträge in der Anzucht gegenüber "normalen" Erden & Substraten erzielt. Aus diesem Grund werden u.a. auch Gemüse in der Agrar-Industrie aus einer aktiven Hydrokultur gewonnen. Die Blütezeiten bei Obst, Gemüse und Tabakpflanzen werden verkürzt. Für Selbstversorger ist das grandios. Das bedeutet mehrere Ernten sind je nach Pflanzenart möglich. Auch die Pflanze selbst wird stärker und somit weniger anfällig für Krankheiten oder Schädlinge.

Auch spart der Züchter Wasser & Nährstoffe. Durch die optimale Nährlösung und die direkte Zufuhr in der Hydroponic hat man keine Streuverluste im Vergleich zu anderen Substraten.

Hydrokultur, etwas für Anfänger oder Profis?

Hydroponische Systeme sind wie Formel-1-Rennwagen: Wenn man diese Pflanzenzuchtsysteme bedienen kann, holt man das optimale & maximale aus seiner Pflanzenzucht heraus. Ob auf Grodan-Matten, einem Wilma System, Aeroponik im Allgemeinen oder Steinwolle, es benötigt etwas Feingefühl für das Top-Level.

Sollte man sich für eine Mischung aus einer HomeBox und einem Hydroponic Pflanzenzuchtssystem entscheiden, gilt es darauf zu achten, dass die Wassertemperatur gewisse Hitzespitzen umgeht. Kurz gesagt: Das Wasser bzw. die Nährlösung muss eine stabile Temp. von ca. 19 Grad haben, bzw. 18 - 20 Grad aufweisen. Ebenfalls ist es wichtig, die Nährstofflösung stabil zu halten, Ph Wert, EC Wert müssen beachtet werden.

Sollten jedoch diese beiden Punkte beachtet werden, ist ein wichtiger Teil geschafft.

Es gibt Lösungen, um seine Nährstofflösung bei konstanter Temperatur zu halten. Sprechen Sie uns gerne an.

Kleiner LifeHack schonmal vorab: Eine Flasche (1,5 Liter) ins Gefrierfach legen, wenn die Flasche gefroren ist, in den Wassertank legen.

Von Autopot bis Nutriculture, die Nährlösungstemperatur ist einer der wichtigsten Punkte.

Welchen Dünger kann man nutzen?

Es gibt ein breites Angebot an Hydro-Dünger von vielen Herstellern. Als Growshop legen wir höchste Ansprüche an unser Düngersortiment.

Ob Canna Dünger für Hydroponic, Plagron, Atami, Hesi, GHE, Advanced Hydroponics, Greenhouse Feeding oder Ecolizer: Jeder dieser Hersteller verfügt über eine Hydro-Serie, die sich sehen lassen kann.

Anfängern empfehlen wir Greenhouse Feeding, ein Pulver-Dünger. Alleine dieser Dünger reicht aus für die Anzucht. Je nach Wasserqualität wird ein pH- oder pH+-Produkt benötigt. Die Resultate sind erstaunlich mit Greenhouse Feeding in der Hydrokultur.

Für den ambitionierten Anfänger oder erfahren Züchter empfehlen sich weitere Produkte.

Das Faszinierende an Atami, Canna, Hesi, Plagron, GHE, Advanced Hydroponics Produkten ist, der Züchter kann quasi jeden Nährstoff einzeln zuführen. Auch hier ist es wie im Formel-1-Sport, jedes Detail, jeder Nährstoff wie beispielsweise Calcium kann genutzt werden, um eine optimale Anzucht von Pflanzen zu schaffen. Mit einem Nutriculture-System hat jeder Züchter vorab das perfekte Chassis für seine Anzucht. Noch der richtige Treibstoff bzw. die richtige Nährstoff-Lösung und los geht die Fahrt! Mit einem guten Düngecomputer kann man auch hier das letzte rauskitzeln.

Wir beraten dich gerne zu Nutriculture von X-Stream bis Wilma. Natürlich auch rund zum Thema hydroponische Systeme, Autopot, easy2grow, GHE. Sollten noch Fragen zu unseren Nutriculture Systemen aufkommen, einfach eine Nachricht über das Kontaktformular senden oder unsere kostenlose Telefon-Hotline 0800 44 200 20 nutzen.

Autopot: Hydroponische Bewässerung ohne Strom

über das Autopot System gehört haben viele, doch was genau ist es eigentlich? Hydroponische Systeme gibt es in Hülle und Fülle. Ob als Sprühdüsen-Bewässerungsset, beispielsweise bei Nutriculture x-Stream (Aeroponic), Gardena Blumat (Tropfsystem), GHE Rainforest oder ob für den Indoor oder Outdoor Cultivation Bereich, für jede Umgebung gibt es das passende Bewässerungsset.

Doch es gibt Unterschiede zwischen einer HomeBox und dem Outdoor Garten. Autopot ist das allerdings egal, denn es kann HomeBox und Outdoor! Das Autopot System gibt es in zwei Varianten. Zum einen das Autopot System und zum anderen das Autopot easy2grow System. Beide Systeme kommen ohne die Anwendung von Zeitschaltern aus.

Easy2Grow vs. Autopot System - Wo ist der Unterschied?

Die Antwort ist ganz einfach: 1 Pot unterscheidet sich vom anderen in der Größe. Das Easy2Grow System hat 8,5-Liter-Töpfe und das Autopot System hat 15-Liter-Töpfe.

Wie funktioniert das Autopot Bewässerungsset?

So simpel und genial ist das System bei einem Easy2Grow Autpot: Es arbeitet mit der Schwerkraft und nutzt die natürliche Funktion der Pflanze. Über einen Hochtank wird der Wasserzufluss geleistet. Dank der Schwerkraft "drückt" das Wasser, welches die Nährlösung für die Pflanze enthält, ganz automatisch in den einzelnen Autopot durch den 4/6 mm Wasserschlauch.

Über einen Ventilschacht wird durch einen Schwimmer im Autopot System die Wassermenge geregelt.

Bekommt die Pflanze keinen "nassen Füße"?

Nein. Das ist der Clou an der passiven Bewässerung. Die Wurzel hat keinen direkten Kontakt mit der Nährlösung bzw. dem Wasser. Das ist ein weiterer Unterschied zu Sprühdüsen-Systemen wie zum Beispiel denen von Nutriculture oder GHE.

Plagron Hydro Pellets oder Canna Hydro Correls bedecken den Boden des Autopot-Topfes, darunter befindet sich eine Matrix-Matte. Die Matrix-Matte verhindert einen direkten "Durchwuchs" der Wurzel in die Nährlösung. Somit steht der Topf in der Nährlösung und die Pflanze zieht das Wasser nach Bedarf über die Wurzeln.

Kann ich jeden Dünger für ein Autopot oder easy2grow System nutzen?

Die Bewässerung ist der Schlüssel zum Erfolg für hydroponische Züchter. Wir empfehlen keine Flüssig-Bio Dünger; der Grund dafür ist einfach. Der 47-Liter-Tank oder der jeweilige Flexitank sind der Nährstoff-Tank. Von dort gelangt die Nährlösung über 4/6 mm Schläuche an den Autopot. Durch einen Ventilschacht werden diese Schläuche an den "Schwimmer" angeschlossen. Bio-Flüssig-Dünger könnten dazu führen, dass die Laufwege der Nährlösung verstopfen.

Wir empfehlen Hydro-Dünger-Lösungen von Hesi, Plagron, Canna, Greenhouse Feeding oder anderen Premium-Herstellern.

Gar keine Chance auf Bio?

Doch, das geht schon. Mit BioTabs kann man auch eine Biozucht betreiben. Für die Chili- oder Tomatenanzucht werden die gewünschten Nährstoffe direkt in das Anzuchtmedium, zum Beispiel Cocos, gemischt. Nun wird quasi nur noch das Wasser im 47-Liter- oder Flexitank abgestimmt. Bei Cocos wäre der ideale Ph Wert bei 5,5-6,0.

Ein PH Messgerät ist übrigens ein Muss für dieses Bewässerungsset. Durch die Zugabe in das Substrat, beispielsweise von BioTabs Bio-Dünger, bezieht die Pflanze dann die Nährstoffe direkt aus dem Topf. Abschließend bleibt zu sagen, dass ein Autopot- oder easy2grow-System ein ausgewogenes passives Bewässerungsset ist. Wer keine Zeit zur Bewässerung seiner Pflanzen hat und die einfachste Option für die gute Versorgung seiner Pflanzenzucht sucht, für den ist das Autopot System genau das Richtige! Bei Fragen zu Autopot- oder easy2grow-Systemen oder Hydropic-Produkten einfach das Kontaktformular nutzen oder uns über die kostenlose Telefon-Hotline 0800 44 200 20 anrufen.

Ein paar Infos zu Nutriculture

Seit 1976 ist das Unternehmen Nutriculture im Bereich Hydrokultur vetreten.

Hydroponische Systeme aus dem Hause Nutriculture haben stets großes Know-how und Qualität. Der Hintergrund für Züchter von Obst, Gemüse oder Tabakpflanzen bei der Hydroponik ist der Mehrwert auf ganzer bzw. vielen Ebene(n).

Um diesen Mehrwert zu liefern, braucht es Erfahrung, idealerweise viel davon: Willkommen bei Nutriculture!

5 Sterne von 121 Kunden!